Vertrag für den Hamburger Wohnungsbau

Lokstedt an der Spitze

Im Vertrag für den Hamburger Wohnungsbau war die jährliche Fertigstellung von 6000 Wohnungen angepeilt. Nach nun vorliegenden Zahlen des statistischen Landesamts waren es im vergangenen Jahr aber nur 3729. Damit verfehlt der SPD-Senat sein Ziel mehr als deutlich.

Nur wenige Stadtteile haben, wie Lokstedt mit 157 fertiggestellten Wohnungen, die Vorgaben aus dem Vertrag für den Hamburger Wohnungsbau konsequent umgesetzt. Nur in Barmbek-Süd wurden 2011 mehr Wohnungen gebaut (182 Wohnungen). Doch dies sind Ausnahmen.

Insgesamt liegen die Bezirke deutlich hinter den ambitionierten Zielen zurück. Gegenüber 2010 steigerte sich die Zahl der fertiggestellten Wohnungen nur um 5,9 Prozent.

Aktuell fehlen in den zehn deutschen Großstädten, so eine vom Deutschen Mieterbund (DMB) in Auftrag gegebene Studie, mehr als 100.000 Mietwohnungen. Bis zum Jahr 2017 wird der Fehlbestand auf 825.000 Mietwohnungen anwachsen.

In Hamburg sind es derzeit 15.000 fehlende Wohnungen. Wenn der Vertrag für den Hamburger Wohnungsbau nicht bald deutlich Fahrt aufnimmt, werden im Jahre 2017 rund 50.000 Wohnungen fehlen.

Lukas Siebenkotten (DMB) warnt: „Dann werden die Mieten noch schneller steigen als bisher. Kommen dann noch teure energetische Modernisierungen dazu, werden die Mieten für einen Großteil der Mieter in Deutschland nicht mehr bezahlbar sein.“

Allerdings sollte man bedenken, dass der Vertrag für den Hamburger Wohnungsbau erst im letzten Juli unterzeichnet wurde und für die Fertigstellung einer neuen Wohnung mit einer Vorlaufzeit von 18 Monaten gerechnet werden muss.

Optimistisch stimmt zudem die hohe Zahl der erteilten Baugenehmigungen. 2011 wurden in Hamburg Baugenehmigungen für 6811 Wohnungen erteilt. Eine Steigerung gegenüber 2010 um 22,6 Prozent. Dies könnte eine deutliche Steigerung der fertiggestellten Wohnung für die Jahre 2012 und 2013 zur Folge haben.

Lokstedt liegt bei den erteilten Baugenehmigungen klar vor allen anderen Stadtteilen. Mit 353 erteilten Baugenehmigungen für den Wohnungsbau im Jahre 2011 erfüllt Lokstedt mehr als 50 Prozent der Planvorgaben für den gesamten Bezirk Eimsbüttel.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 04.07.2012