• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  •         

bosnanova

Bosnien statt Schweden

In der Herlingsburg hat Nela Quandt einen Showraum eröffnet, in dem sie in Bosnien produzierte Kindermöbel, Spielsachen und Accessoires präsentiert.
Mit ihrer selbst entwickelten Produktlinie setzt sie auf Individualität statt auf Industrieproduktion, faire Prokutionsbedingungen und Nachhaltigkeit.

Seitdem Nela Quandt Mutter ist, hat sie beim Einkauf oft die Frage gestellt:
„Und was können Sie mir über die Produktionsbedingungen sagen?“ Und nur selten war sie mit der Antwort zufrieden. Nun gründete sie ihr eigenes Unternehmen und gibt ihren Kunden eine Antwort auf die Frage: „Unsere Spielsachen und Möbel werden aus ökologischen Materialien in traditioneller Handarbeit her. Die Tischler und Näherinnen kommen auf Bosnien, dem Heimatland meiner Eltern. Ich kenne jeden persönllich und zahle faire Löhne.“

Besonderen Wert legt Quandt dabei auf langfristige Geschäftsbeziehungen mit den bosnischen Handarbeiterinnen, die sich in Frauenvereinen engagieren und ohne diese Organisationen kaum Chancen auf ein eigenes Einkommen hätten.

Bei der Gestaltung der Spielsachen und Accessoires lässt die junge Unternehmerin den Bosnierinnen freie Hand – und freut sich bei jeder Lieferung staunend über ihre Kreativität. Im Showroom von bosnanova in Hamburg-Eimsbüttel gibt es mittlerweile eine Riesen-Auswahl an Flugzeug- oder Kraken-Rasseln, Greiflingen, Spieluhren und Schmusedeckchen. Jedes Exemplar trägt einen Pappanhänger mit Namen: Alma, Hasija, Elvira, das sind die Unterschriften derjenigen, die sich die Produkte ausgedacht und liebevoll gehäkelt, genäht oder gewebt haben.

Das Holz für ihre Kindermöbel bezieht Quandt ausschließlich aus kontrollierter bosnischer Forstwirtschaft. Möbel aus Massivholz bieten ideale Eigenschaften für die Nutzung im Kinderzimmer.  Zudem bietet die Möbellinie durchdachte Details: Die Kinderbetten und Schränke wachsen mit, die Wickelkommoden gibt es in drei verschiedenen Höhen. Regale können nach Belieben erweitert werden, alle Kanten sind abgerundet. Es gibt Betten mit Wickelaufsatz, Sitzbank oder Schreibtischplatte, formschön und platzsparend integriert.

Aus mehreren zeitlosen Möbel-Kollektionen können die Kunden ihren Lieblingsstil wählen. Danach können Holzart und -behandlung sowie Farben ausgewählt werden. So entstehen echte Unikate.

Der Showroom befindet sich an der Grenze der Stadtteile Lokstedt und Eimsbüttel, in einem klassischen 1960er Jahre Gelbklinkerhaus. Das Lager im Hochparterre des Gebäudes wurde extra für bosnanova umgebaut. Raumkonzept-Designer Holger Berg ist frisch gebackener Gewinner des renommierten Designpreises „Red Dot Award“ und verantwortlich für das Design des Showrooms.

Und in der Kids-Corner können die Kleinen lesen, malen, puzzeln und spielen, während sich die Eltern umschauen und beraten lassen.

bosnanova

Herlingsburg 6-10, 22529 Hamburg
Tel.: 56 06 11 25
info@bosnanova.de
bosnanova.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 13.12.2013