• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /

Lokstedt-Rallye

Spaß für die ganze Familie

Am frühen Morgen sah es noch so aus, als ob die diesjährige Lokstedt-Rallye am 08.09.2012 ins Wasser fallen würde. Es hatte die letzten 36 Stunden fast durchgehend geregnet, kein wirklich schönes Wetter für eine Fahrradtour mit der ganzen Familie.

Pünktlich kurz vor 11.00 Uhr klarte es aber doch noch auf - Petrus hatte es gut gemeint mit den Lokstedtern. Das konnte man allerdings auch erwarten, hatten die Veranstalter dieses Jahr doch zur Abschlussveranstaltung in die Petrus Kirche geladen.

So sah man den ganzen Tag Grüppchen zwischen zwei und acht Teilnehmern, teils noch mit Regenjacken gewappnet, durch Lokstedt radeln. Trotz der trostlosen Fahrradwege in Lokstedt, erschien den meisten Teilnehmern das Fahrrad dennoch als das geeignete Fortbewegungsmittel für diese Rundfahrt - mindestens all denen, die sich zur Aufgabe gestellt hatten, möglichst viele der 23 Stationen anzulaufen.

Jeder Teilnehmer konnte entscheiden, an welcher Station er in die Rallye einsteigen wollte. An der ersten Station erhielt er einen Rallye-Pass, den er dann an den weiteren Stationen abstempeln lassen konnte. Auch die Reihenfolge der Besuche war jedem selbst überlassen, jeder Teilnehmer konnte sich so seine eigene Route auswählen.

Erstmals präsentierte sich Lokstedt-online auf der Stadtteil-Rallye. Die kleinen Besucher konnten in einem Planschbecken Entenangeln, die Jugendlichen und Erwachsenen durften an zwei Rechnern für sie versteckte „Sternchen“ im Lokstedt-online-Portal suchen. Im Garten war ein Buffet mit Butterkuchen, Keksen, Kaffee und Wasser aufgebaut. Neben Kugelschreibern, Süßigkeiten und Infomaterial gab es gelbe Warnwesten für alle mit dem Rad angereisten Kinder.

Volker Bulla von der GAL hatte wie gewohnt vor REWE in der Grelckstraße einen Stand aufgebaut. Hier hielt er Klönschnack mit den Anwohnern. Kinder beförderten Holzscheiben ins Ziel und als Belohnung hatte Bulla eine riesen Auswahl an Süßigkeiten und Luftballons mitgebracht.

Die Vertreter der SPD Lokstedt hatten wieder bei der Infotafel des Ortsausschusses in der Grelckstraße ihr Glücksrad aufgebaut. Hier gab es viele kleine Preise zur Auswahl. Für jeden war etwas dabei.

Für jeden Ankömmling bei dem Verein Lange Aktiv Bleiben in der Vogt-Wells-Straße gab es leckere Äpfel, Orangensaft, Kaffee und Wasser. Für die Kinder waren ausreichend Süßigkeiten bereitgestellt. Die netten älteren Damen freuten sich über jeden Besucher und begrüßten ihn freundlich. Hier war auch die einzige Station, in der eine genaue Statistik geführt wurde. Eine Dame zeigt uns ihre Strichliste: 88 Besucher waren bis um 15.30 Uhr schon da. Hier konnte man nette Unterhaltungen führen und die Kinder konnten sich ein Bild aussuchen, dass ihnen auf die Hand geklebt wurde. Und danach konnten sich die Kinder etwas von den Flohmarktsachen mitnehmen.

Jedes Jahr lässt sich die Bücherhalle Lokstedt etwas Schönes einfallen. Zwei tolle Spiele. Eins davon wurde extra zur Lokstedt Rallye angeschafft. Thema bei der Haspa am Siemersplatz war die Maus. Begrüßt wurden die Besucher von der Chefin der Filiale Monika Wipperhausen sowie Lisa Wittstock (Ansprechpartnerin für das Mäusekonto). Die Kinder durften sich eine Maus oder ein kleines Spiel aus der Box aussuchen. Bis 14.00 Uhr war zudem eine Künstlerin vor Ort, die den Kindern die Gesichter angemalt hat. Diese beschränkte ihre Arbeit aber nicht ausschließlich auf die Kinder. So konnte man dann Frau Wipperhausen, sowie ihren Gatten mit bemaltem Gesicht auf der Abschussveranstaltung bewundern.

Im Lokstedter Steindamm 10 konnten zwei Stationen besucht werden:
Helen Doron Early English, hier konnten die Kinder Bilder ausmalen und bei der Ev. Familienbildung wurde gemurmelt.

Die Kita Bei der Lutherbuche hatte drei Erzieher aufgeboten. Da war dann so einiges an Spielen möglich. So konnten die Kinder einen ganzen Parcours mit verschiedensten Attraktionen absolvieren: Balancieren auf dem Seil (besondere Schwierigkeit dabei: durch ein Fernglas sehen), im Toberaum Hürden meistern (Handicap dabei: nebenbei einen Ball auf dem Löffel zu führen), mit Wasserpistole Bälle von Flaschen abschießen, Riesen-Seifenblasen herstellen und abschließend den Handumriss nebst Namen auf einem Riesen-Sammelplakat hinterlassen.

Das Bürgerhaus Lokstedt in der Sottorfallee hatte einiges zu bieten: Der „Verein zur Förderung der qualifizierten Betreuung von Kindern und Jugendlichen“ (FBKJ), der Kinderspielkreis Lokstedt, das Forum Kollau und der Bürgerverein Hoheluft Großlokstedt hatten ihre Stände hier aufgebaut. Es wurde gepuzzelt, gebastelt und weitgeworfen und ganz viel geklönt.

In der Freien ev. Gemeinde  in der Emil-Andresen-Straße wurden die Gäste vor dem Eingang der Kirche von Frau Kulicke und ihrer jüngsten Tochter Kathlena empfangen. Als Spielangebot gab es einen verrückten Triathlon. Die Teilnehmer mussten je eine Runde Trockenschwimmen, Laufradfahren und Rückwärtslaufen bewältigen. Jedes Kind sollte 3 Runden auf dem Platz vor der Kirche laufen, jedoch mit Einschränkungen. Bei der ersten Runde musste jedes Kind ein Schwimmring und Taucherbrille tragen und dabei mit den Armen Schwimmbewegungen machen. Bei der zweiten Runde musste sich das Kind auf ein altes Laufrad setzten und in der letzten Runde den ganzen Weg rückwärts laufen. Kathlena hat die Zeit gestoppt und jedes Kind wurde mit Namen und Zeit auf einer Flip-Chart festgehalten. Im Eingangsbereich wurden jeder einzeln von Pastor Andreas Kulicke begrüßt und von Helfern mit Getränken und Keksen versorgt. Als Belohnung (für den absolvierten Triathlon) gab es eine Kleinigkeit zu Naschen. Die Erwachsenen konnten darüber hinaus ein Votum zur Frage "Was erwarten Sie von einer Kirche?" abgeben. 40 Personen haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Demnach könnte der Triathlon für die Kirche und deren Mitarbeiter aussehen: Treffpunkt für Jugendliche anbieten, Bastel- und Kreativangebote unterbreiten und Nachmittagsangebote für Kinder mit Spiel und Spaß veranstalten. Geistiger Beistand wurde nur nachrangig gewünscht.

In der Döhrntwiete beim Turnverein Lokstedt konnten die Kinder einen Hindernislauf absolvieren. Auch die Erwachsenen sollten mitmachen. Die meisten drückten sich aber davor und überließen ihren Kindern die Freude. Anschließend konnten sich die Kinder ein kleines Spielzeug und einen Bastelbogen aussuchen.

Bis 16.30 Uhr hatten die Teilnehmer Zeit, sich bei möglichst vielen Stationen bei Spiel und Spaß zu vergnügen. Genau um diese Zeit kam bei Lokstedt-online noch ein Vater vorbei, der noch schnell eine Weste für sein Kind besorgen wollte. Es war die letzte im Karton. Nun aber schnell zur Petrus Kirche geradelt! Um 16.45 Uhr musste nämlich der Rallye-Pass am Info-Stand auf dem Vorplatz der Kirche abgegeben werden. Hier fand ein kleiner Flohmarkt von Anstoß e.V. statt. Trotz all der Süssigkeiten auf der Strecke war bei vielen Teilnehmern der Rallye der Wunsch nach einer Grillwurst aufgekommen. Zum Glück hatte der Verein einen großen Grill aufgestellt, aber auch Kaffee und Kuchen wurde angeboten. Mit der Versorgung mit Lebensmitteln kennt sich Anstoß aus.

Eröffnet wurde die Abschlussveranstaltung mit einer Vorführung von koreanischen Frauen, die in traditionellen koreanischen Kleidern eine Vorführung mit Trommeln boten.

Pastor Claus Hoppe freute sich über die heutige Belebung des ansonsten recht trostlosen Platzes vor der Petrus Kirche. Dagmar vom Anstoss e.V. berichtete über die Arbeit des hier ansässigen Vereins. Anstoß gibt Lebensmittel an Bedürftige aus und betreibt einen Treffpunkt. Zusammen äußerten beide den Wunsch, dass der Platz häufiger so belebt sein sollte. Sie würden sich freuen über mehr soziales Miteinander. Dagmar fügte hinzu, dass sie sich besonders freuen würde, wenn auch mal Leute mit Geld den Treffpunkt des Vereins besuchen würde. Das würde die Ausgrenzung vermindern.

Danach machte die Band: Christian Emmert und Michael Binzek Musik für Kinder. Alle swingten mit, dann kam die lang ersehnte Preisverleihung.

Die heißbegehrten 1. Preise für die Erwachsenden, Wochenendausflüge mit den Partein nach Berlin, waren besonders begehrt. Die glückliche kleine Gewinnerin, die ein Lokstedt Buch gewann, marschierte freudestrahlend wieder an ihren Platz.

Außerdem wurden noch folgende Preise übergeben:
ein Laufrad von Goldkinder; Kinderbücher „Der Wal im Wasserturm“ von Lokstedt-online: eine halbjährige Mitgliedschaft vom TV Lokstedt; zwei Frühstückgutscheine für das Cafe Mendelssohn (New Living Home); zwei Kreativ-Workshops von der Familienbildungsstätte; zwei Gutscheine von der Bücherhalle; ein Gutschein über 20 Euro von der Firma Holzweißig; ein Gutschein über 30 Euro von Yiamas; ein Gutschein über 20 Euro von Il Tramento. Sowie viele kleine Spenden von der Hamburger Tafel.

Zum Schluss wurden viele Teddys vom Turnverein Lokstedt verteilt. In rascher Folge wurden die Namen der Gewinner aufgerufen, man sah nur noch Kinder, die über den Platz flitzten. Wer dann noch immer nichts hatte, den erwartete eine große Tüte mit Überraschungen.

Die Stationen im Einzelnen:

GAL Eimsbüttel. 
www.galeimsbuettel.de

SPD Distrikt Lokstedt
www.spd-hamburg.de

Verein Lange Aktiv Bleiben (Vogt-Wells-Straße 22)
www.lange-aktiv-bleiben.de

Bücherhalle Lokstedt (Kollaustraße 1)
www.buecherhallen.de

Kita Kleine Entdecker (Kollaustraße 6-8)
www.kita-kleine-entdecker.de

Lokstedt Online (Vogt-Wells-Straße 21)
www.lokstedt.de

Haspa (Siemersplatz 3)
www.haspa.de

Evangelische Familien-Bildungsstätte Lokstedt (Lokstedter Steindamm 10)
www.fbs-hamburg.de

Helen Doron Early English (Lokstedter Steindamm 10)
www.helendoron.de

Ev.-Luth. Kita (Bei der Lutherbuche 36).
www.eva-kita.de

Bürgerhaus Lokstedt (Sottorfallee 9)
www.buergerhaus-lokstedt.de

Verein zur Förderung der qualifizierten Betreuung von Kindern und Jugendlichen (Sottorfallee 9)
fbkj.de

Kinderspielkreis Lokstedt (Sottorfallee 9)
www.buergerhaus-lokstedt.de

Forum Kollau (Sottorfallee 9)
www.forum-kollau.de

Bürgerverein Hoheluft Großlokstedt (Sottorfallee 9)
buergerv.de

Turnverein Lokstedt (Döhrntwiete 20)
www.tv-lokstedt.de

Freie ev. Gemeinde (Emil-Andresen-Str. 34) 
www.hamburg-lokstedt.feg.de

New Living Home (Julius-Vosseler-Straße 40) 
www.newlivinghome.de

Plakatwerkstatt (Veilchenstieg 29)
www.plakatwerkstatt.de

Bürgerhaus Lenzsiedlung (Julius-Vosseler-Straße 193)
www.lenzsiedlung.de

Kita Vizelinstraße (Vizelinstr. 48)
www.kitas-hamburg.de/kita-vizelinstrasse

Anstoß e.V. (Vizelinstraße 8b)
www.kirche-lokstedt.de

Petruskirche (Winfridweg 22)
www.kirche-lokstedt.de

Die Darbietungen:

Neue Koreanische Gemeinde e.V. (Winfridweg 22)
www.hamburghanin.de/

Christian Emmert und Michael Binzek Musik für Kinder.
cemb-kinderkonzerte.de

Leserbrief vom 01.11.2012:

Ich habe die Lokstedt-Rallye verpasst, aber wenn ich den Bericht lese und die Fotos ansehe, wird mir klar, wieviel ich wirklich verpasst habe. Muss ein toller Tag gewesen sein !

Helena Peltonen
22529 Hamburg

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 19.09.2012, Text- und Fotozulieferungen Petra von Stein