Flüchtlingsunterbringung

Menschenwürde gewährleisten

Am Dienstag, den 3. September 2013 um 19.30 Uhr, findet in der Aula der Grundschule Döhrnstraße 42, 22529 Hamburg eine Öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Wohnunterkunft an der Lokstedter Höhe statt.

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Deutschland und damit auch in Hamburg Schutz vor Bürgerkriegen, Unruhen und Verfolgung in ihren Heimatländern suchen, steigt weiter dramatisch an. Die vorhandenen Unterkunftskapazitäten in unserer Stadt sind bereits vollständig ausgeschöpft. Um dennoch eine menschenwürdige Unterbringung gewährleisten zu können, sind Notmaßnahmen erforderlich geworden.

Die zuständige Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) und die Bezirke bemühen sich derzeit dringend um die Ausweitung der Unterbringungsmöglichkeiten. Für eine begrenzte Zeit sollen Notunterkünfte in Containerbauweise auf öffentlichen Flächen aufgestellt werden.

Eine solche Notunterkunft für ca. 200 Flüchtlinge ist nunmehr auch auf dem Parkplatz an der Lokstedter Höhe geplant. Interessierte Bürger und Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Vertreter der BASFI und des Betreibers fördern und wohnen werden über die Planung informieren und stehen für Nachfragen zur Verfügung.

Öffentliche Informationsveranstaltung

Dienstag, den 3.09.2013 um 19.30 Uhr
Aula der Grundschule Döhrnstraße
Döhrnstraße 42, 22529 Hamburg
Informationsveranstaltung.pdf

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 28.08.2013