Hamburger Abendblatt

Leser lehnen Flüchtlingsunterbringung ab

Wie das Hamburger Abendblatt am Dienstag in seiner Online-Ausgabe berichtet, sind auf dem Gelände des ehemaligen Recyclinghofes am Offakamp die Vorbereitungsarbeiten für die umstrittene Unterbringung von Flüchtlingen praktisch abgeschlossen.

"Ende April sollen hier dann 120 Asylbewerber aus verschiedenen Ländern, unter anderem aus Syrien, ein vorläufiges Zuhause finden."

Frage des Tages

Die Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Gelände war dann auch Thema der Frage des Tages:

"Auf dem Gelände des Flüchtlingsheims am Offakamp sind krebserregende Substanzen festgestellt worden. Finden Sie es richtig, dass die Asylbewerber dort trotzdem einziehen sollen?"

Bis zum Donnerstagabend antworteten 1269 Abendbaltt-Leser auf diese Frage.

• 35 % antworteten mit "Ja"

• 65 % antworteten mit "Nein"

www.abendblatt.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 05.04.2013