Leserbrief

Christliche Nächstenliebe gefordert

(zu: 30 Tage Verständnis vom 14.06.2015)

Ich finde Ihre Stimmungsmache unerträglich und sie erinnert mich im Duktus an Nazi-Hetzschriften in den 30ern.

Offenbar gab es im letzten Jahr keine Probleme während des Ramadan. Warum dann welche im Vorwege herbei reden?

Außerdem fehlt mir ein konstruktiver Alternativ-Vorschlag!

Darüber hinaus mangelt es an dem Hinweis, dass es sich mehrheitlich um Menschen handelt, die sich in einer sehr beklagenswerten Situation befinden: Viele haben etliche Verwandte zurück lassen müssen, die sich entweder in ständiger Lebensgefahr befinden oder inzwischen sogar ums Leben gekommen sind!

Deshalb ist hier christliche Nächstenliebe gefordert, damit diesen Menschen das ermöglicht wird, was ihnen Halt gibt und deshalb gerade jetzt wichtiger denn je ist: Die Ausübung ihrer Religion!

Martina Peltzer

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 16.06.2015