• /
  • /

ETV-Fußballabteilung

Taktikeinheiten in der Kabine

Die Fußballabteilung des Eintracht Lokstedt und des ETV sind vom Hamburger Fußballverband mit dem Vereinsehrenamtspreis 2015 ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird jährlich an Vereine für eine besondere Förderung ehrenamtlichen Engagements verliehen.

Der ETV erhält den Preis für seine ausgezeichneten Weiterbildungs- und Betreuungsmaßnahmen für ehrenamtliche Trainer und Betreuer. Das Preisgeld von 5.000  Euro wird der Unterstützung der Trainerausbildung und der Ausstattung der  Räumlichkeiten auf den ETV-Fußballplätzen zugutekommen.

Die ETV-Fußballabteilung baut seit Jahren auf das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder und unterstützt das Ehrenamt mit vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. So hat sich der Verein nicht nur als eine beliebte Anlaufstelle für externe Trainer etabliert, sondern darüber hinaus viele eigene Mitglieder für die Arbeit im Verein gewinnen können. Die professionelle Betreuung sowie der vereinseigene Qualifizierungsfond, der für die bestmögliche finanzielle Entlastung sorgt, zeichnen den Verein aus.

Der Vereins-Ehrenamtspreis 2015 wurde vom Hamburger Fußballverband zum neunten Mal verliehen. Das Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro wird von der Holsten Brauerei gestiftet. Jährlich werden drei Vereine ausgezeichnet, in diesem Jahr konnte der ETV den gemeinsamen 2. Platz mit dem FTSV Lorbeer-Rothenburgsort und ein Preisgeld von 5.000 Euro gewinnen. Der 1. Platz und 10.000 Euro Preisgeld ging an den Lokstedter FC Eintracht. Die Preisverleihung fand in der Holsten-Brauerei statt, Lotto King Karl, Nadine Lanz  von der Holsten Brauerei und Volker Okun vom Hamburger Fußball Verband überreichten die Preise. ETV-Vorstandsvorsitzender Frank Fechner nahm den Preis entgegen und dankte den Stiftern: "Die Auszeichnung ist eine wertvolle Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit in unserer Fußballabteilung. Sie zeigt uns, das unsere Arbeit in Hamburg wahrgenommen und geschätzt wird. Wir freuen uns sehr, ausgewählt worden zu sein, unser herzlicher Dank gilt der Holsten Brauerei und dem HFV."

Das Preisgeld soll in den Qualifizierungsfonds für Trainer des Vereins und den Ausbau der Räumlichkeiten an den Fußballplätzen Lokstedter Steindamm und Bundesstraße fließen. Abteilungsleiter Michael Richter zeigt sich begeistert: "Mit dem Preisgeld können wir lange geplante Investitionen angehen. Neben der Unterstützung unseres Qualifikationsfonds zur Förderung und Entwicklung von Trainern und Betreuern werden wir das Geld nutzen, um unsere Ausstattung und unsere Räumlichkeiten zu verbessern. So sollen eigene Trainerräume entstehen, auch die Kabinen sollen für Taktikeinheiten ausgerüstet werden. Damit können wir die Qualität unseres Angebots noch einmal steigern."

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 30.03.2016, ETV-Pressemeldung