TVL

ETV-Floorball

Topmotiviert und hochkonzentriert

Die Bundesliga-Damen der Floorball-Abteilung des Eimsbütteler TV e.V. sind am Wochenende Deutscher Meister auf dem Kleinfeld geworden. Das Finale und damit den ersten DM-Titel eines ETV-Teams gewannen sie gegen MFBC Grimma in einem packenden Finale. Zudem wurde die ETVerin Ina Jensen in das All-Star-Team des Turniers gewählt.

Die diesjährige Deutsche Meisterschaft  fand in Kaufering statt. Nachdem die Lady Piranhhas im letzten Jahr nur Vizemeister wurden, sollte dieses Jahr der Titel her. Die Vorrunde wurde souverän gewonnen: Es gab drei ungefährdete Siege gegen die SSF Dragons Bonn (8:2), den SSV Heidenau (7:3) und den FC Stern München (4:3). Das Halbfinale gegen die Dümptner Füchse gestaltete sich jedoch schwieriger: Zwischenzeitlich lagen die Damen 1:6 hinten und erst in den letzten fünf Minuten schafften sie es in Führung zu gehen, letztendlich entschieden sie das Spiel 11:9 für sich.

Eben weil dieses Spiel den Piranhhas alles abverlangte, waren sie topmotiviert für das Finale, wo der MFBC Grimma wartete. Vor zwei Monaten verloren die Damen noch bei den Großfeld-Playoffs im Halbfinale zweimal. Jetzt lockte aber die Revanche und der ETV startete hochkonzentriert. Jedoch schlichen sich nach dem anfänglichen 3:1, leichte Fehler ein, die von Grimma eiskalt ausgenutzt wurden, weshalb Grimma zur Halbzeit eine 5:4 Führung mit in die Kabine nahm. In der Halbzeit mussten jedoch die richtigen Worte gefallen sein: Die Lady Piranhhas erkämpften sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung eindeutige Torchancen und sicherten sich in einem spannenden zweiten Durchgang den verdienten Sieg und gewannen gegen Grimma mit 10:7.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 09.06.2015, ETV-Pressemeldung