Shinson

Eimsbütteler Turnverband e.V.

Positive Effekte auf die Psyche

Der ETV erweitert sein umfangreiches Angebot. Am Freitag, den 13. Februar 2015 startet das Projekt "ETV-Chor". Musikbegeisterte Eimsbütteler werden gesucht, sie sollen zukünftig unter der Leitung von Guido Rammelkamp neben internationalen englischsprachigen Hits von Adele bis One Republic, auch klassische und moderne Gospels interpretieren.

Der Chor STARTUP passt auf den ersten Blick nicht in das umfangreiche Sportangebot, dass der ETV bietet. Jedoch ist Singen mit sportlichen Aktivitäten durchaus vergleichbar. Körperspannung und Kondition werden geschult und vor allem hat Singen ebenso positive Effekte auf die Psyche. "Singen ruft also - wie Sport - einen besonderen Einklang von Körper und Seele hervor. Besonders das Singen in der Gemeinschaft ist zudem nicht nur etwas für die Stimme und Stimmung, sondern beschert neben der Freude auch Freunde der besonderen Art. Vor diesem Hintergrund ist die Etablierung des ETV-Chors als Sportart "Singen" ein logischer Schritt um die ganze Welt des Sports modern zu denken und zu interpretieren", heißt es in der Pressemeldung des ETV.

"Mir ist besonders wichtig, dass die Musikstücke in einer lockeren, harmonischen und ungezwungenen Atmosphäre mit viel Spaß am Singen erarbeitet werden", so Chorleiter Rammelkamp.

Rammelkamp ist ein erfahrener Berufsmusiker, Komponist und Gesangslehrer, der mehr als zehn Jahre Erfahrung als Chorleiter und Konzertmusiker in das Projekt einfließen lassen wird.

Ab 13. Februar 2015 immer freitags 19.00 Uhr - 21.00 Uhr im ETV-Sportzentrum. Kosten für ETV-Mitglieder: 3 Euro pro Monat.

ETV-Sportzentrum
Bundesstraße 96, 20144 Hamburg
www.etv-hamburg.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 22.01.2015