B-Junioren Bundesliga

Zahlten bisher überwiegend Lehrgeld

Nach dem unerwarteten Bundesliga-Aufstieg in die höchste deutsche Jugend-Spielklasse im Juni diesen Jahres sammelten die B-Junioren der ETV-Fußballabteilung im August und September fast 8.000 Euro mit Hilfe des Crowdfunding-Portals namens „Viele schaffen mehr“ der Hamburger Volksbank. Dieses Geld soll nun insbesondere die kostspieligen Auswärtsfahrten bis nach Sachsen finanzieren. 

Die Nachwuchs-Mannschaft des ETV ist in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost das einzige Team, dass kein Landesleistungszentrum hinter sich weiß. Damit sind Trainingsmöglichkeiten und finanzielle Mittel begrenzt und die Ausgangssituation gegenüber der ambitionierten Konkurrenz schwierig.

Bezüglich der finanziellen Mittel hat sich der ETV deshalb eine ganz besondere Aktion ausgedacht.  In Kooperation mit der Hamburger Volksbank wurde ein Crowdfunding-Projekt unter dem Motto „ETV rockt die Bundesliga“ ins Leben gerufen um insbesondere die Auswärtsfahrten finanzieren zu können. Insgesamt sind 7.710 Euro zusammen gekommen, davon spendete allein die Hamburger Volksbank 3.010 Euro, da sie Spenden zwischen fünf und 50 Euro verdoppelte.

Ursprüngliches Ziel war es 7.500 Euro zu akquirieren. Trainer Martin Stawowski zeigt sich beeindruckt: „Es ist Wahnsinn, wie viele Leute sich hier in Eimsbüttel für das Projekt begeistert haben. Viele der Jungs kommen aus einfachen Verhältnissen und können sich so ein reiseintensives Hobby eigentlich nicht leisten. Mit dem Geld können wir beruhigt und abgesichert planen. Vielen Dank an alle Unterstützer.“  

Auch Claudia Arendt, Beraterin für Unternehmenskunden bei der Hamburger Volksbank, freut sich über die gelungene Aktion: „Die Hamburger Volksbank gratuliert dem ETV zum erfolgreichen Abschluss der Crowdfunding-Aktion. Wir freuen uns für den Verein und die Mannschaft und drücken die Daumen für eine erfolgreiche Bundesliga-Saison. Dieser Erfolg sollte ein doppelter Ansporn für weitere gemeinnützige Vereine, online Spenden einzusammeln, denn wir verdoppeln jede Spende zwischen fünf und 50 Euro bis das Spendenziel erreicht ist. So wird Eigeninitiative belohnt." 

Sportlich zahlten die ETV B-Junioren bisher überwiegend Lehrgeld. Die Mannschaft um das Trainergespann Martin Stawowski und Nico Barich konnte nach acht Spieltagen ein Spiel gegen den Tabellenletzten Eintracht Braunschweig gewinnen, ansonsten kassierten sie Niederlagen - waren jedoch nie chancenlos. Klar war jedoch für das gesamte Team schon vor der Saison, welches die erste Bundesliga-Saison in der Geschichte des ETV spielt, dass die Saison extrem schwer werden würde. Das Team lässt sich dementsprechend nicht demotivieren und freut sich auf die nächste Begegnung in der Liga am 15. Oktober um 11 Uhr. Dann geht es gegen Energie Cottbus – das Team liegt mit vier Punkten auf dem elften Tabellenplatz und scheint schlagbar.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 13.10.2017, ETV-Pressemeldung