Judo

Kann alle schlagen

Die 28-jährige Judoka Martyna Trajdos vom Eimsbütteler Turnverband e. V. kämpft bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest vom 28. August bis zum 3. September 2017 um Edelmetall und führt das Team des Deutschen Judo Bunds an.

Martyna Trajdos zeigt derzeit eine tolle Form und ist nach dem Gewinn des Grand Slam in Russland eine der aussichtsreichsten Medaillen-Hoffnungen des Deutschen Judo Bund. Die Weltmeisterschaften sind für sie der diesjährige Saison-Höhepunkt auf die sie sich akribisch vorbereitet hat.

Im Moment befindet sich Trajdos für die unmittelbare Wettkampfvorbereitung im brandenburgischen Kienbaum. Davor war sie in Spanien um konditionelle Grundlagen zu schaffen und in verschiedenen internationalen Trainingscamps. „Ich habe viel trainiert und fühle mich sehr gut, mal schauen, wie weit ich komme. An einem guten Tag kann ich alle Konkurrentinnen schlagen“, gibt sich Trajdos optimistisch.

Trajdos, die momentan Vierte der Weltrangliste ist, startet am Donnerstag, den 31. August im Einzelwettbewerb der Gewichtsklasse bis 63kg und am letzten Tag der Wettkämpfe im neu-olympischen Mixed-Team Wettkampf.  
Alle Kämpfe werden von Sportdeutschland.tv online übertragen: sportdeutschland.tv

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 31.08.2017, ETV-Pressemeldung