Glismann

Ehrungen

Untrennbar mit dem ETV verbunden

Am Nikolaustag lud der Senat zum Empfang „Hamburg engagiert sich - Sportliches Ehrenamt und freiwilliges Engagement“ ein. Neben fünf weiteren Persönlichkeiten, die sich um das Gemeinwohl im Sport verdient gemacht haben, wurde auch Jürgen Glismann geehrt.

Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz sowie der Präsident des Hamburger Sportbundes (HSB) Jürgen Mantell überreichten innerhalb der festlichen Verleihung im Hamburger Rathaus die Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes.

Jürgen Glismann ist untrennbar mit dem ETV verbunden. Seit 1952, dem Jahr seines Eintritts in die Wassersportabteilung des ETV, engagierte er sich sowohl sportlich als auch ehrenamtlich für den Verein. Im Canadier-Einer und -Zweier errang er unter anderem sechs deutsche Meisterschaften und neun deutsche Vizemeisterschaften. Zu seinen internationalen Erfolgen zählen zwei Silbermedaillen bei den vorolympischen Wettkämpfen 1963 in Tokio.

Aber der heute 80 Jahre alte Glismann engagierte sich eben nicht nur sportlich, sondern auch in bemerkenswerter Weise ehrenamtlich: Er begann 1955 als Jugendwart der Wassersportabteilung und übernahm schnell das Amt des Sportwarts und Trainers in seiner Abteilung. Er vertrat den ETV als Landessportwart im Hamburger Kanuverband und als Rennsportwart im Deutschen Kanuverband. 1989 wurde Glismann Referent für Sport im ETV-Vorstand, 1997 wurde er zum Verbandsvorsitzenden des ETV gewählt und blieb es sechs Jahre. In dieser Funktion war er maßgeblich daran beteiligt, dass der ETV mit dem Fitness- und Gesundheitszentrum einen riesen Schritt in die Moderne wagte. Zeitgleich war Glismann bis zur Umstrukturierung des Freizeitsports im ETV bis Ende 2015 Abteilungsvorsitzender des ETV Studios.

Das große ehrenamtliche Engagement Glismanns wurde schon mit silbernen und goldenen Ehrennadeln verschiedener Verbände gewürdigt. Das Internationale Olympische Komitee verlieh ihm 2002 eine Ehrenurkunde für seine ehrenamtliche Arbeit. 2006 verlieh ihm der ETV die Ehrenmitgliedschaft.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 11.12.2016, ETV-Pressemeldung