• /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  •         

Hamburg Wasser

Wie Perlen an einer Schnur

Nach mehreren Wasserrohrbrüchen im Bereich Lokstedt / Niendorf waren am Sonnabend 170 Lokstedter Haushalte im Feldhoopstücken vom Wasser abgeschnitten. Eine Notversorgung mit Wasserwagen wurde bereit gestellt, die reguläre Versorgung konnte aber noch am Vormittag wieder hergestellt werden.

Der erste Rohrbruch ereignete sich um kurz vor 6 Uhr am frühen Samstagmorgen in der Kollaustraße auf Höhe Bauhaus. Wie Perlen an einer Schnur leitete sich der Rohrbruch Richtung Norden fort. Zwei weitere Rohre im Niendorfer Kirchenweg und im Ellerbeker Weg brachen in der Folge, so dass es zwischenzeitlich auch eine Unterbrechung der Wasserversorgung am Niendorfer Marktplatz gab.

Der Niendorfer Kirchenweg musste voll gesperrt werden. Auf der Kollaustraße wurden zwei Spuren stadteinwärts gesperrt.

Derzeit werden die Leitungen freigelegt, der Rohrbruch im Niendorfer Kirchenweg konnte notdürftig abgedichtet werden, die Straße ist jedoch weiterhin voll gesperrt.

In der Kollaustraße klafft ein riesiges Loch, die Wasserversorgungsleitung ist dort stark beschädigt. Außerdem muss nach Behebung des Rohrbruchs noch die Straßendecke instand gesetzt werden.

Am Samstag lief der Verkehr reibungslos an der Baustelle auf der Kollaustraße vorbei. Das wird sich allerdings am Montagmorgen mit einsetzendem Berufsverkehr ändern. Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich bis zu einer Woche dauern.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 07.12.2014