• /
  •         
  • /
  • /
  • /
  • /
  •                  

Elektroschrott-Container

Jetzt auch in Lokstedt

Aktuell stellt die Stadtreinigung Hamburg weitere Sammelcontainer für kleine Elektrogeräte im Bezirk Eimsbüttel auf, zwei davon in Lokstedt. Insgesamt sollen in Hamburg 120 E-Schrott-Container aufgestellt werden.

In die 50 cm breite und 20 cm hohe Einwurföffnung der dunkelgrünen E-Schrott-Container passen kleine elektrische Haushaltgeräte wie elektrische Zahnbürsten, Trockenrasierer, Toaster oder Telefone. Aber auch Unterhaltungselektronik wie Notebooks, Mobiltelefone, Tastaturen, Tablets, Kabel oder PC-Mäuse können in den neuen Containern umweltgerecht entsorgt und anschließend für die Rohstoffgewinnung stofflich recycelt werden.

Für Umweltsenatorin Jutta Blankau ist das neue Sammelsystem daher ein weiterer wichtiger Baustein der erfolgreichen Recycling-Offensive: „Alle, die jetzt schon Altglas, Pappe und Papier zum Containerstandplatz bringen, können jetzt auch kleine Elektrogeräte in die neuen Container einwerfen. Das ist gleichzeitig bequem und umweltgerecht. Gerade kleine Elektrogeräte enthalten wichtige und knappe Rohstoffe, die nur dann umweltgerecht recycelt werden können, wenn sie nicht in die Hausmülltonne geworfen werden.“

Größere Elektrogeräte, Fernseher, Monitore und Energiesparlampen können weiterhin gebührenfrei auf allen Recyclinghöfen abgegeben werden.

Die neuen E-Schrott-Container in in Lokstedt befinden sich and folgenden Standplätzen:

  • Hinter der Lieth (U-Bahn Hagendeel)
  • Julius-Vosseler-Straße (Ecke Eidelstedter Weg)

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 31.07.2014