Stiftung Anscharhöhe

Schwimmbad geschlossen

Die Demonstrationen im letzten Frühjahr haben nicht verhindern können, dass die Stiftung Anscharhöhe aus Kostengründen ihr in die Jahre gekommenes Schwimmbad geschlossen hat und die Schwimmschule Fiedler sich eine neue Heimat suchen musste.

Die Schwimmhalle der gemeinnützigen Stiftung stammte aus den 1970ern und wies zuletzt einen erheblichen Renovierungsbedarf auf. Energetisch war sie völlig veraltet, sodass der Betrieb der Schwimmhalle schon seit Jahren defizitär war.

1,5 Millionen Euro hätte die Stiftung aufbringen müssen, um die Halle zu modernisieren und den Energieverbrauch zu senken. Da entschloss sich der Vorstand, die Halle lieber zu schließen.

Die Schwimmschule Fiedler unterrichtet nunmehr in dem Therapiebad der Kurt-Juster Schule in Alsterdorf. Das lichtdurchflutete Schwimmbad wurde 2010 fertiggestellt und verfügt über die Möglichkeit durch einen Hubboden unterschiedliche Wassertiefen einzustellen.

Die Bewohner der Anscharhöhe haben es nicht so gut getroffen. Schwimmen wurde ersatzlos aus dem Terminkalender gestrichen.

www.schwimmschulefiedler.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 30.01.2013