• /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         

Goldener Meisterbrief

Waschen, Föhnen, Legen

Der Friseurmeisterin Helga Wendt, Inhaberin des Salon Chez-Vous am Lokstedter Steindamm, wurde am 3. November 2014 der Goldene Meisterbrief verliehen. Seit mehr als 50 Jahren betreibt sie ihr Friseurgeschäft in Lokstedt und denkt noch lange nicht ans Aufhören.

Im Laden sieht es so aus, als ob sie den goldenen Meisterbrief schon vor 50 Jahren bekommen hätte. Hauben hängen von der Decke herunter. Nostalgie pur. Helga Wendt bietet mir eine Zigarette und einen Kaffee an. Im Nebenraum, nicht da wo die Kunden sitzen.

Das Tasten-Telefon ist aus den 80ern. Computer Fehlanzeige. Eine Kundin wartet. Sie kommt auf Empfehlung ihrer Freundin. Das Geschäft sei günstig, gut und nett, habe die ihr vor vielen Jahren gesagt. Seit dem komme sie regelmäßig hierher.

Dies sind die Gründe für die viele Stammkunden, die von Anfang zu Frau Wendt kommen. Manchmal kämen auch ganze Familien in den Laden, erzählt mir eine Kundin. „Das geht dann reihum.“

So war es auch bei Hjalmar Stemmann. Er und Helga Wendt kennen sich schon viele Jahre und sie hat ihm schon, als er noch ein kleines Kind war, die Haare geschnitten.

Heute ist Stemmann aber nicht als Kunde in den Laden gekommen. Der Vizepräsident der Handwerkskammer Hamburg hat eine Überraschung mitgebracht. Er holt eine Urkunde, einen Goldenen Meisterbrief, heraus. „Friseurmeisterin Helga Wendt hat vor 50 Jahren die Meisterprüfung im Handwerk mit Erfolg bestanden. Aus diesem Anlass wird als sichtbarer Ausdruck unseres Dankes für erfolgreiche Berufstätigkeit im Handwerk und jahrzehntelange Treue zum Berufsstand dieser Goldene Meisterbrief verliehen“, steht darauf.

Gleich nach der Übergabe des Meisterbriefes geht der Betrieb ganz normal weiter. Frau Wendt spricht mich an, ob ich französisch spreche. Sie hat auf dem Friseurstuhl eine Dame sitzen. Mit einem Lexikon habe man sich beholfen. Die Haare sitzen auf jedem Fall perfekt, trotz der Verständigungsprobleme.

Es kämen häufiger Französinnen in den Laden. Das muss wohl am Namen liegen. Was macht eine Französin wenn Sie kein deutsch spricht und zum Friseur möchte? Da klingt Chez-Vous doch irgendwie heimisch.

1960 Geschäftseröffnung in der Kollaustraße, vor 4 Jahren ist Frau Wendt mit ihrem Laden auf die andere Seite des Siemersplatzes an den Lokstedter Steindamm umgezogen. Der Kindergarten in der Kollaustraße wollte sich vergrößern und nachdem Schreibwaren Aldag seinen Laden aufgegeben hatte, war ja in der Ladenzeile vor der Post etwas frei geworden.

Meine Schwiegermutter geht schon seit über 30 Jahren zu Frau Wendt. „Eine ganz fleißige Frau. Vier Kinder, weiß gar nicht wie sie das geschafft hat“, sagt sie über Frau Wendt. „Jetzt gehe ich aber nicht mehr so häufig zu ihr, wegen dem Siemersplatz. Der alte Laden in der Kollaustraße war für mich besser zu erreichen.“ Die große Kreuzung nach dem Umbau ist für die 92-Jährige schwer zu überqueren.

Die fleißige Frau Wendt fängt mittlerweile meist erst mittags an zu arbeiten. Halbe Tage reichen. Auf die Frage, wie lange sie denn noch berufstätig sein wird, antwortet sie: „Das kann ich doch jetzt noch nicht sagen!“ Mir fallen ihre schönen Hände auf. „Hab’ nie Handschuhe getragen - naja beim Schwarzfärben schon. Die Chemie hat meinen Händen nichts getan.“

Ihre Tochter Manuela Wölk arbeitet seit ihrer Lehre bei ihrer Mutter im Laden. Das sind nun auch schon fast 40 Jahre: 1980 hat sie ihren Meister gemacht.
Es arbeiten noch zwei weitere Angestellte bei Frau Wendt. Auszubildende hatte sie in all den Jahren sehr viele, aber dann wollte sie das nicht mehr.

Die Preise sind über all die Jahre fast die gleichen geblieben. Ich mache ein paar Stichproben: Kinder ab 6,50 Euro, Herren ab 10 Euro, Waschen und Legen ab 19 Euro, Damen schneiden 10 - 13 Euro. „Wir föhnen aber auch.“

An der Kasse gibt es noch ein Gummibärchen zum Mitnehmen. Und Frau Wendt nimmt einer Kundin in aller Ruhe den Mantel ab. Im Chez-Vous hat man noch Zeit für Kunden, eben wie in den 1960er Jahren.

Salon Chez-Vous

Lokstedt Steindamm 6, 22529 Hamburg
Tel.: 553 13 03
Öffnungszeiten:
Di. -Fr. 8.00 - 18.00 Uhr
Sa. 8.00 - 12.00 Uhr
Montags geschlossen

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 26.11.2014