Ehrenamt

Dialog in Deutsch

Die Bücherhallen erweitern ihr Integrationsprojekt "Dialog in Deutsch" - kostenlose, offene, unbürokratische Gesprächsgruppen für Zugewanderte - um 25 neue Gruppen. Um mit den neuen Gruppen schnell starten zu können werden weitere Ehrenamtliche gesucht.

Das Angebot richtet sich speziell an geflüchtete Menschen, es sind also Anfängergruppen. Es handelt sich aber um keinen Deutschunterricht. Vielmehr üben und trainieren die Teilnehmer die deutschen Sprache im Gespräch. Ein niederschwelliges Angebot der Bücherhallen, ohne Anmeldung, Registrierung und ohne Prüfung etwa von Vorkenntnissen.

"Öffentliche Bibliotheken sind der ideale Ort für 'Dialog in Deutsch': öffentlich, zugleich geschützt, kostenlos, politisch und religiös neutral, positiv besetzt, Raum für Ruhe und Konzentration, kein Lehrbetrieb, bibliothekarisches Fachpersonal für alle Fragen rund um Bildung, Sprache und Medien sowie ein qualifiziertes, passgenaues Medienangebot" heißt es dazu auf der website der Bücherhallen.

Derzeit gibt es bereits über 80 Gruppen in allen 33 Bücherhallen. Dieses Angebot soll nun auf mehr als 100 Gruppen erweitert werden.

Auch die Bücherhalle Lokstedt sucht für dieses Sprachförderprojekt weitere Ehrenamtliche für die Moderation. Der Zeitaufwand beträgt etwa zwei Stunden pro Woche. Die neue Gruppe soll jeden Freitag von 10 bis 11 Uhr stattfinden.

Interessierte melden sich bitte unter Tel. 42 60 63 33 oder DialoginDeutsch@buecherhallen.de

Bücherhalle Lokstedt
Kollaustraße 1, 22529 Hamburg

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 29.08.2016, Pressemeldung Bücherhallen