Leserbrief

Es wird geredet und geredet

(zu: Der SPD auf die Finger schauen vom 08.03.2016)

Ich bin Jahrgang 1957 und seitdem wartet meine Familie auf eine vernünftige Anbindung aller Stadtteile. Es wird seit Jahren geredet und geredet, kurz vor den Wahlen besonders vollmundig und man dachte, es könnte doch tatsächlich einmal etwas passieren!

Ich habe damals SPD gewählt, weil die Stadtbahn mit dermaßen heisser Nadel gestrickt war, dass man sich nur an den Kopf fassen konnte bei den geplanten Trassen. Also erstmal keine Stadtbahn, bis ein besseres Konzept vorliegt.

Von einer Busbeschleunigung war nicht die Rede - dann hätte ich mein Kreuz bestimmt woanders gemacht.

Und was wird es jetzt geben? Keine Stadtbahn, keine U-Bahn, kein Anschluss der Bramfelder, Steilshooper und und und.

Die pläne sind schon wieder Makulatur und es wird nichts passieren. Hamburg kann es einfach nicht. Und WIR schaffen das wohl auch nicht mehr. Traurig.

Manuela Golz

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 09.03.2016