• /
  •         
  • /
  •                  

Hugo Pfohe

Ford ist fort

Automobilhändler Hugo Pfohe gibt den Standort an der Kollaustraße auf. Das Unternehmen möchte seine Aktivitäten „am Zentralstandort Alsterkrugchaussee konzentrieren“ und baut dort den ersten Ford Store Deutschlands.

Ende Juni war es soweit. Der Standort Kollaustraße geräumt, inzwischen wurden die Gebäude abgerissen. Das Autohaus Hugo Pfohe wurde komplett in das Haupthaus an der Alsterkrugchaussee integriert.

Die Lokstedter Kunden werden zukünftig vom ersten Ford Store Deutschlands betreut, sie brauchen dabei nicht auf ihre vertrauten Ansprechpartner zu verzichten. Man übernehme „selbstverständlich und ausnahmslos alle Mitarbeiter des Standortes Kollaustraße. Sie werden ihre Kunden künftig in den neuen Räumen an der Alsterkrugchaussee wieder begrüßen“, teilt das Familienunternehmen auf seinen Internetseiten mit.

Als eine Entscheidung, den Standort an der Kollaustraße aufzugeben und stattdessen den „Fokus auf die Alsterkrugchaussee“ zu legen sei die fehlende langfristige Planungssicherheit gewesen. „Durch Pacht- und Mietregelungen war das Hugo Pfohe Autohaus in Lokstedt stets von Entscheidungen seitens der Stadt Hamburg abhängig.“ Man befürchte, „dass ein möglicher Bau der U-Bahntrasse große Veränderungen rund um die Kollaustraße nach sich ziehen“ werde.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 06.08.2015