• /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  •         

Weihnachtsmärchen

Die Guten ins Töpfchen

Am 1. Advent war die Theatergruppe „Kinder spielen für Kinder“ des Spielplatzheims Außenmühle mit einem Weihnachtsstück zu Gast beim Turnverein Lokstedt. Sie führten das beliebte Märchenspiel Aschenputtel auf. Eine aufwendige Produktion in drei Bühnenbildern mit gewohnt üppigen Kostümen, die zum Markenzeichen der Theatergruppe geworden sind.

Seit vielen Jahren lädt der Turnverein Lokstedt zum Weihnachtsmärchen, dieses Mal zu Gast in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde, die einen schönen Rahmen für die Aufführung boten. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Die Aufführung der Theatergruppe „Kinder spielen für Kinder“ war ein voller Erfolg. Vor ausverkauftem Haus und einem begeisterten Publikum wurde erneut eine opulente Darbietung geboten. Aschenputtel, perfekt auf die Zielgruppe, Kinder zwischen 4 und 8 Jahren, abgestimmt. Am Ende stürmten die begeisterten Kinder die Bühne und wollten die zur Prinzessin gewordene graue Maus in ihre Arme nehmen.

Die Märchenfigur Aschenputtel gehört in Europa seit 200 Jahren zum unverzichtbaren Kulturgut. Sie ist Sinnbild der Wunsches, dass am Ende das Gute siegt und die böse Stiefmutter bestraft wird und transportiert gleichsam die Metamorphose von der grauen Maus zur Rampensau, wie es auch heutige Castingshows vermitteln.

„Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen!“ Mit solchen Sprüchen kann man eigentlich heute keinen Blumentopf mehr gewinnen. Trotzdem bleibt die Regisseurin Katja Cohrs ganz nah dran an der traditionellen Fassung der Brüder Grimm. Mit ihrer Inszenierung vergreift sie sich nicht an dem Märchenklassiker, sie will gerade diese Moral, den Triumph des Guten, in die heutige Zeit transportieren.

Lediglich einige Details modernisiert Cohrs, um die Kinder von heute zu begeistern. Dazu gehören die Tanzeinlagen, den Klassiker Aschenputtel peppt sie mit drei Tanzszenen auf. Choreografin Lilly Leuenberger bedient sich dafür aus den modernen Tanzmärchen Rocky Horror Picture Show oder Dirty dancing. Gekonnt verbindet sie den Song "I' ve Had - The Time of My Life“ mit dem Moment als der Prinz Aschenputtel zum Tanz bittet. Solche gewagten Einlagen sind das zweite Markenzeichen der Theatergruppe. Und machen das Märchen damit zu einem Familienerlebnis und einem echten Geheimtipp hier in Lokstedt.

Das Ensemble existiert seit 1978. Eigentlich hatte das Spielplatzheim Außenmühle, eine Kindertagesstätte, damals nur ein Kostümfest organisiert. Die Schauspielerin Johanna Buchholz entwickelte daraus ein Kindertheaterensemble. Hunderte Kinder haben seitdem dort das Theaterspiel für sich entdeckt.1998 übernahm Florian Keck die Regie und gab sie schließlich 2003 an Katja Cohrs weiter. „Ich habe selbst als Neunjährige in der Truppe Theater gespielt“, sagt Cohrs, die jetzt die Gruppe leitet. Die 9- bis 14-jährigen Kinder kommen aus verschiedenen Harburger Schulen um für einige Jahre mitzumachen. „Manche gehen dann, andere bleiben und wechseln die Seite“, so Cohrs. Ein Beispiel für einen gelungenen Wechsel ist Lilly Leuenberger, die bis vor drei Jahren selbst mitgespielt hat und seit 2012 für Choreografie und Musik zuständig ist.

Die Kinder, oft anfangs noch schüchtern, entwickeln sich über die Jahre. Sie arbeiten spielerisch an ihrer Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Aber auch der Zusammenhalt der Familien wird gestärkt. Die Eltern müssen nämlich mitmachen. So werden etwa die Kostüme von den Eltern und Großeltern hergestellt, die viel Freizeit und ihre persönlichen Fähigkeiten in das Projekt einbringen.

siehe auch Lokstedt-online 04.12.2014

So. 30.11.2014

Turnverein Lokstedt

Weihnachtsmärchen - Aschenputtel

Traditionell am Sonntag, den 1. Advent, führt die Theatergruppe „Kinder spielen für Kinder“ des Spielplatzheims Außenmühle Ihr Weihnachtsstück für den TVL auf. Dieses Jahr gibt es Aschenputtel von Gert Richter, ein Märchenspiel der Brüder Grimm.

Wir freuen uns schon auf die großartigen Kostüme und die vielen witzigen Ideen, mit der die Theatergruppe das allseits beliebte und bekannte Märchen umsetzen und mit Tanz und Musik aufpeppen wird.

Katja Cohrs (Regie), Lilly Leuenberger (Tanz-Choreographie und Sound), Kristin Neuhaus (Maske), Andreas Leseberg (Bühnenbilder) und Julka Mittelstedt (Requisite). Die Kostüme wurden von den Eltern und Großeltern hergestellt.

Veranstaltungsort:
Freie evangelische Gemeinde Lokstedt
Emil-Andresen-Straße 34, 22529 Hamburg
www.mapeters.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 26.12.2014