• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •   

Kinderspielkreis im Bürgerhaus Lokstedt

Mit den Füßen fühlen 

Nach den vielen Regentagen hatte Petrus ein Einsehen. Er bescherte den Spielkreiskindern, Erzieherinnen, Eltern und vielen Helfern einen traumhaften Sommertag. So konnte das Sommerfest des Spielkreises am 7. Juni im gut gefüllten großen Garten des Bürgerhauses stattfinden. Von Ruth Freude

Für uns, als Spielkreisneulinge war es das erste Sommerfest und wir waren sehr gespannt. Das diesjährige Fest stand unter dem Motto „Wir feiern ein sinnliches Sommerfest“ und das Spielkreisteam hatte sich für die Kinder viele spannende und interessante Spielstationen ausgedacht, an denen die Kinder ihre Sinne erproben konnten.
 
Zur Begrüßung erhielt jedes Kind von der Kindergartenleiterin, Heike Faupel, seine persönliche Karte, mit der an den Stationen fleißig Stempel gesammelt werden konnten. Unsere große Tochter, die an diesem Tag ihren 9. Geburtstag feierte, war natürlich zum ersten Kindergartenfest des kleinen Bruders mitgekommen. Sie war begeistert von der herzlichen und persönlichen Atmosphäre im Kinderspielkreis und freute sich sehr, dass ihr alle Teammitglieder und Helferinnen prompt zum Geburtstag gratulierten.
 
Es gab eine Fühlstation, wo verschiedene Gegenstände in einer Kiste versteckt und zu ertasten waren.

An der Klangstation mussten die Kinder gut zugehören, um alle Instrumente erkennen zu können.
 
Von jedem Spielkreiskind gab es ein eigenes witziges Fotopuzzle. Hier war genaues Schauen und Puzzeln gefragt, damit Kopf, Rumpf und Beine auch beim richtigen Besitzer zusammenfanden.
 
Viel Spaß hatten die Kids beim Barfuss-Parcours, wo sie verschiedenste Dinge wie Heu, Korken, Kiesel usw.  mit den Füßen erfühlen konnten.

An einer weiteren Station konnte „Himmel und Hölle“ gespielt werden. Hier konnten die Kinder nach Herzenslust auf einem Bein in die Zahlenfelder hüpfen.
 
Last but not least waren Riechen und Schmecken gefragt.  Unterschiedlichste Gewürze, Kräuter u.a. wurden in kleinen Gläsern erschnuppert  und bei der Blindverkostung kamen die  Geschmacksnerven zum Einsatz.

Zum Abschluss gab es nach dem „Fang die Maus“-Spiel noch es was Süsses.
 
Es war toll zu sehen, dass man mit relativ einfachen Mitteln spannende Spiele gestalten kann und wie die Kinder sich über jeden einzelnen Stempel freuten.
 
Am Buffet gab es für wenig Geld (zugunsten des Spielkreises) Kaffee,  Getränke und leckeren selbst gebackenen Kuchen, den die Spielkreiseltern mitgebracht hatten. Bei der reichlichen Auswahl musste niemand hungrig nach Hause gehen. Draußen an den Kaffeetischen wurde viel erzählt und schon war der schöne Nachmittag, dem  die Kinder  lange entgegengefiebert hatten, zu Ende.
 
Bevor wir nach Hause gingen, überreichte die Elternvertreterin ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit an jedes Spielkreisteammitglied  und die Kinder sangen noch ein zum Festmotto passendes Lied über Körper und Sinne.

Viele Hände packten beim Aufräumen mit an, so dass der Garten rasch so aussah, als sei nichts gewesen.
 
Wir erinnern uns an ein wunderschönes Sommerfest mit vielen Eindrücken und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 16.06.2013