• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  •   

Lesefest in der Schule Vizelinstraße

Auch das Essen ist wichtig

Am Welttag des Buches - das ist der Valentinstag für den Buchhandel - fand in der Grundschule Vizelinstraße ein Lesefest statt. Der ganze Schultag war der Beschäftigung mit dem Buch gewidmet. Statt den Klassenlehrern unterrichteten Lesementoren und Märchenerzähler.

Ein guter Tag um sich in der Schule im Süden Lokstedt einmal etwas umzusehen. Frau Henschen begleitet uns. Und da wir auf den Beginn der nächsten Veranstaltung noch etwas warten müssen, zeigt sie uns voller Begeisterung noch einige neue Räume, darunter auch den Medienraum.

Die Schule wächst und musste erweitert werden; 240 Schüler werden hier mittlerweile unterrichtet. Als Teil eines Schulversuchs bietet die Schule Unterricht bis Klasse 6 an. Das soll einen reibungslosen Übergang zu den weiterführenden Schulen, der Stadtteilschule Stellingen und dem Gymnasium Corveystraße gewährleisten.

Und da die alten Gebäude in Wabenform sich bewährt haben, wurden die neuen Klassenräume ebenfalls ohne rechten Winkel gebaut. Alle verfügen über einen eigenen Gruppenraum und zwei Computer. Insgesamt sechs Klassenräume verfügen über ein sogenanntes Smart Board, eine Art interaktiver Tafel.

Es ist das zweite Mal, dass in der Schule am Welttag des Buches ein Lesefest stattfindet. Frau Blum, die in ihrer Funktion als Deutschfachleitung das Lesefest organisiert, erklärt uns: „Es geht darum, den Schülern die Vielfältigkeiten eines Buches näher zu bringen.“ Und da es für einen Tag fast zu viele Eindrücke für die Kinder seien, gäbe es Überlegungen im nächsten Jahr eine Projektwoche daraus zu machen.

Nun müssen wir uns aber beeilen. Rüber in die nächste Wabe. Auf dem Flur warten schon Kinder der Klasse 2a, einige der Gesichter kommen uns bekannt vor. Vor wenigen Wochen haben wir sie anlässlich einer Kunstausstellung im Bürgerhaus kennengelernt. Für manch einen ist Lokstedt-online schon ein Begriff.

Die Kinder gehen gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen Frau Becker und Frau Bäumer in den Naturwissenschaftsraum. Nach kurzer Zeit betritt Frau Blum den Raum. Sie wird den Kindern heute eine Boardstory von Käpten Knitterbart und seiner Bande vortragen.

„Guten Tag Kinder!“ Die Kinder sitzen ruhig und sagen alle gemeinsam: „Guten Tag Frau Blum!“ Frau Blum kommt gleich zur Sache und stellt Regeln auf. „Lachen erlaubt, aber bitte leise. Macht es euch gemütlich.“

Den Titel und den Namen der Autorin (Cornelia Funke) darf noch ein Schüler vorlesen, dann beginnt der Vortrag von Frau Blum. Sie liest wirklich schön.

In einer Rezession der Münchner Pädagogin Martina Mattes heißt es zu dem Buch: „Das hätte er besser nicht gemacht! Käpten Knitterbart saust mit seiner schrägen Mannschaft über die Meere und kapert und stiehlt alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Bei der kleinen Molly aber beißt er auf Granit...“
Noch während der abschließenden Diskussion verlassen wir den Raum und schauen uns ein Projekt der Klasse 5a zum Lesefest an. Unter Leitung ihrer Lehrerin Frau Voß geben die Schüler eine Klassenzeitung heraus. Es liegen lauter Tageszeitungen aus, an deren Beispiel die Kinder lernen, wie Rubriken entstehen und wo man was findet.

Als die Schüler hören, dass wir von Lokstedt-online sind, werden wir gleich einbezogen. Die Klasse ist sehr an unserer Arbeit interessiert: „Gibt es bei euch auch Rubriken?“ Und: „Kann man damit Geld verdienen?“ Wir erklären den Kindern, dass wir im Gegensatz zu einer Zeitung keine Druck- und Verteilerkosten hätten und damit über einen großen Vorteil verfügten. Außerdem würden wir fast ausschließlich über unseren Stadtteil berichten, weil uns Lokstedt sehr wichtig sei. Wir müssten uns zukünftig allerdings noch mehr um den Anzeigenverkauf kümmern, damit wir genügend Geld verdienen um Mitarbeiter einstellen zu können.

Ein Schüler meldet sich und teilt mit, dass es vor nicht so langer Zeit einen Toten in der U-Bahn gab. Wir bestätigen, dass wir darüber berichtet haben und versprachen den Schülerzeitungsschreibern, dass auch sie etwas über unseren Stadtteil auf Lokstedt-online veröffentlichen können. Wir hätten ohnehin gerade eine Serie Junior Report gestartet.

In der großen Pause gehen wir staunend über das Schulgelände. Die Schule verfügt über alles was das Herz begehrt. Zum Toben, zum Entspannen, zum Klettern, zum Spielen, für jeden gibt es einen geeigneten Bereich. Zudem ist genügend Platz, so dass jede Klasse ein eigenes Beet anlegen konnte.

Wir fragen einige Kinder beim Klettern, ob ihnen ihre Schule gefällt. Die Antwort der Schüler war eindeutig: „Jaaaaa!“

Nun gehen wir zum Essen. Zurzeit befindet sich die neue Mensa- und Pausenhalle allerdings noch im Bau. Sie wird Ende 2013 fertig gestellt sein. Im Essensraum treffen wir Frau Christiansen. Sie ist für die Essensausgabe zuständig. Allerdings dürfen die Kinder die Teller selbst auffüllen. Jeden Tag sind zwei andere Kinder dafür zuständig.

Heute gibt es Fleischbällchen, Möhren in heller Soße und Kartoffeln. Der „Auffüller“ fragt jedes Kind was es haben möchte: ohne Fleisch, ohne Möhren und ein Kind möchte nur „ganz viel Kartoffeln“. Frau Christiansen steht mit prüfendem Blick daneben. Den Kindern schmeckt es offensichtlich und wir erfahren nebenbei: Aufläufe seien das Beste!

Die Kinder fragen, warum wir gekommen seien. Wir erklären, dass wir über das Lesefest berichten möchten. Die Kinder weisen uns darauf hin, dass auch das Essen wichtig sei, daher wollten sie zum Abschluss alle fotografiert werden, zwischen den Möhren, Kartoffeln und Hackbällchen.

www.schule-vizelinstrasse.hamburg.de

Di. 23.04.2013

Schule Vizelinstraße

Lesefest

In der Grundschule Vizelinstraße findet ein Lesefest statt- am Welttag des Buches. Den Tag über  finden verschiedene Aktionen statt. Die Großen lesen den Kleinen vor, eine Märchenfrau erzählt Geschichten und vieles mehr. 
Sie sind dazu herzlich eingeladen! Alle Kinder aus dem Stadtteil sind herzlich willkommen.

Vizelinstraße 50, 22529 Hamburg
www.schule-vizelinstrasse.hamburg.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 06.06.2013