Helferkreis-Schulung

Das Ehrenamt ruft!

Kaum ein Angebot für Menschen mit Demenz und deren Angehörige wäre ohne ehrenamtliche Hilfe möglich. Um ehrenamtliche Mitstreitende mit der nötigen Kompetenz für ihre oft schwierige Arbeit auszustatten, bietet die Alzheimer Gesellschaft Hamburg eine mehrteilige, kostenfreie Schulung an.

Worum geht es?

Jede Schulungseinheit bietet einen Einblick in einen bestimmten Arbeitsbereich des Vereins. Teilnehmende lernen unter anderem das Krankheitsbild Demenz kennen, versetzen sich in die Lage pflegender Angehöriger, lernen Beschäftigungsformen für Menschen mit Demenz und rechtliche Aspekte kennen. Geleitet werden die Kurseinheiten von geschulten Fachkräften.

Was kommt dann?

Nach der Schulung steht einer Mitarbeit im Helferkreis nichts mehr im Wege. Einsatzmöglichkeiten gibt es viele: Betreuungsgruppen unterstützen, Menschen mit Demenz zuhause besuchen und beschäftigen, betreute Urlaube begleiten oder als Lotsen unterwegs sein – alles ist möglich und wird je nach Bedarf und auch Wunsch des Ehrenamtlichen vereinbart.

Die Schulung richtet sich an alle, die sich ehrenamtlich engagieren wollen und Interesse an einer Arbeit mit Menschen mit Demenz haben. Bei einem späteren Engagement zahlt die Alzheimer Gesellschaft Hamburg jedem Ehrenamtlichen eine kleine Aufwandsentschädigung.

Wenn Ihr Herz für das Ehrenamt schlägt und Sie richtig fit werden wollen im Umgang mit Demenz, dann melden Sie sich bei Gabriele Stohwasser unter Tel. 68 91 36 25 oder info@alzheimer-hamburg.de

Die mehrteilige Schulung findet vom 01. März bis zum 03. Mai statt, sie ist kostenfrei. Schulungsort ist die Geschäftsstelle der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee, 22041 Hamburg.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 02.02.2017, Pressemeldung