Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt…

Nach Erhalt der Diagnose stehen Angehörige von Menschen mit Demenz vor ungewohnten Anforderungen. Es muss eine neue Lebensperspektive entwickelt, eine veränderte Rolle angenommen werden. Im Verlauf der Erkrankung sind zudem immer mehr Aufgaben der Betreuung zu übernehmen.

Aus diesem Grund hat die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. das Kursangebot „Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt…“ entwickelt. Seit nunmehr zehn Jahren wird auf diese Weise Kompetenz vermittelt, Angst genommen und Verständnis geweckt.
 
Der Kurs soll Angehörigen helfen, mit den Herausforderungen der Demenz besser umzugehen. Es werden umfassende Informationen über das Krankheitsbild, ein „einfühlendes Verstehen“ des Erkrankten zum leichteren Umgang und konkrete Hilfen für den Alltag vermittelt. Nicht zuletzt besteht auch Raum für eine Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen als Basis einer stabilen und liebevollen Pflege-Kompetenz. Im Mittelpunkt stehen somit Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Nach Bedarf können aber auch Fragen zur Pflegeversicherung und zur rechtlichen Vorsorge angesprochen werden.

Termine:

Jeweils dienstags, 08.11., 15.11., 22.11., 29.11. und 06.12.2016 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort:

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. Wandsbeker Allee 68, 22041 Hamburg


Leitung:

Lina Sommer

Betreuung der Erkrankten:

Eine parallele Betreuung von Angehörigen mit Demenz ist nach Absprache möglich.

Kosten:

Der Kurs wird von der Pflegekasse gefördert und ist kostenfrei.
 
Anmeldung und Information: Silke Steinke, Telefon: 68 91 36 25 oder info@alzheimer-hamburg.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 21.10.2016, Pressemeldung