gedächtnis

Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

Was kann ich tun?

Wörter liegen auf der Zunge, Schlüssel verstecken sich irgendwo im Haus vor uns und auf dem Weg in den Keller wissen wir plötzlich nicht mehr, was wir dort suchten. Ab wann wird aus dieser ganz normalen Vergesslichkeit aber ein medizinisches Problem? Und wie kann ich Gedächtnisproblemen vorbeugen?
 
Dr. Jürgen Lange ist Facharzt für Psychiatrie und langjähriges Mitglied im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. Sein Vortrag „Wenn das Gedächtnis nachlässt...Vergesslichkeit aus medizinischer Sicht“ wird aus der täglichen Praxis ebenso berichten, wie auch den Stand der wissenschaftlichen Forschung betrachten und sich letztendlich der Titelfrage nähern: Was kann ich tun, wenn das Gedächtnis nachlässt?
 
Im Anschluss an den Vortrag wird das Angebot „Gedächtnisspaß und persönliche Sozialberatung“ der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Bedarfe zu klären.

Mi. 09.11.2016, 16.00 - 17.30 Uhr

Die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

Wenn das Gedächtnis nachlässt...Vergesslichkeit aus medizinischer Sicht.

Referent: Dr. med. Jürgen Lange, Facharzt für Psychiatrie, Klinische Geriatrie
Der Vortrag von Dr. Lange wird aus der täglichen Praxis ebenso berichten, wie auch den Stand der wissenschaftlichen Forschung betrachten und sich letztendlich der Titelfrage nähern: Was kann ich tun, wenn das Gedächtnis nachlässt?

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung und Information: Maren Niebuhr-Rose, Tel.: 68 91 36 25, info@alzheimer-hamburg.de

Seniorenwohnanlage der Powalla-Stiftun
Gemeinschaftsraum
Hagendeel 31, 22529 Hamburg

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 22.10.2016, Pressemeldung