• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         

Konzerte

In Wladiwostok das Bajan studiert

Was aus einem auf den ersten Blick gewöhnlich aussehenden Instrument heraus gezaubert werden kann, konnten am Freitagabend die Zuhörer im Bürgerhaus Lokstedt erleben. Ein Konzert auf einem Bajan, der osteuropäischen Form des Chromatischen Knopfakkordeons.

Vier Jahre lang hat Waldemar Keil an der Hochschule der Künste im russischen Wladiwostok das Bajan studiert. Nachdem er Anfang der neunziger Jahre mit seiner Familie aus Kasachstan nach Deutschland übersiedelte, sattelte er um. Seither fährt er Passagierbusse zu den Flugzeugen auf dem Vorfeld des Hamburg Airport oder schiebt Jets auf ihre Positionen an den Passagierbrücken.

Selbstverständlich spielt Musik noch immer die größte Rolle in seinem Leben: Nach der Arbeit probt er täglich auf dem Knopfakkordeon. "Mein Vater hat sich das Bajanspielen noch selbst beigebracht", erzählt Keil. Er selbst habe als Sechsjähriger an der Kindermusikschule damit begonnen und anschließend die weiteren klassischen Ausbildungsstufen durchlaufen.

So beherrscht Keil die große Bandbreite der Klänge, die aus diesem Instrument hervorgezaubert werden kann: Er begann das Konzert im Bürgerhaus mit J. S. Bachs Präludium in f-Moll, was dem akustischen Effekt einer Kirchenorgel gleich kommt und mit dem Klangvolumen das Bürgerhaus voll ausgefüllt hat.

Der Wechsel zu K. Dakens Kuck-kuck machte gleich zu Beginn des Abends die Bandbreite der Klänge und Stimmungen deutlich, die die Zuhörer erwarten könnten.

Von seiner Bewunderung für Wjatscheslaw Semjonov machte Keil keinen Hehl und zeigte mit den ganz verschiedenen Stücken des Komponisten, wie kunstvoll er das Instrument beherrscht. Selbstverständlich durften Rimski-Korsakov und auch der große Piazzolla nicht im Repertoire fehlen.

Das Publikum hat die Wechselbäder zwischen der Ergriffenheit der Orgelklänge, den Atem stocken lassender Virtuosität des Hummelflugs, der Leichtigkeit der Musette und die Tanzlust zündendem Samba des Tico-tico mit großer Begeisterung durchlebt und hofft auf Wiederholung.

Fr. 05.09.2014

Bürgerhaus Lokstedt

Bajankonzert

Waldemar Keil spielt auf Knopfakkordeon: Klassik, Tango, Musett und musikalische Bilder.

Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Tel. 56 52 12

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 07.09.2014