• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         

Literaturabend

Gebannte Zuhörer

Der Februar war ein wahrer Literaturmonat im Bürgerhaus Lokstedt. Nach einer Märchenerzählerin, einer Autorenlesung und dem Literatur-Brunch mit Musik fand der Monat nun seinen Abschluss mit Russischen Geschichten aus dem Alltag.

Fabian Ostertag hatte eine Mischung von unheimlichen, dramatischen aber auch amüsanten und keineswegs unrealistischen Geschichten von Tschechow, Ikonnikow, Laskin, Petruschewskaja und Irtenjew mitgebracht und las sie lebhaft den gebannten Zuhörern vor.

All das Erzählte hat möglicherweise stattgefunden oder hätte zumindest ohne Wunder stattfinden können. Der dem Bürgerhaus-Publikum bereits bekannte Kenner der russischen Literatur und Kultur ließ das Publikum auch nicht allein mit sonst uns Westlern manchmal rätselhaften Begriffen, deren Deutung uns sonst nicht immer gelingen würde.

Nach jeder Geschichte gab es Stoff für Fragen und auch für gegenseitigen Austausch über persönliche Erfahrungen und vergleichbare Lektüre aus dem heimischen Regal. Ob nun „Eine Nacht auf dem Friedhof“, „Ein düsteres Schicksal“, die Rätsel mit „Monitoring“ und „Der Zettel“ oder „Eine gruselige Geschichte“, all dies wird den Nachtschlaf der Gäste nicht geraubt haben, denn der „Rendezvous in der Sommerfrische“, Tee, Wein, Kerzen und Knabbereien sorgten für Abrundung der heimeligen Atmosphäre.

Do. 27.02.2014

Bürgerhaus Lokstedt

Literaturabend

Russische Geschichten aus dem Alltag! Tschechow, Laskin, Ikonnikow u.a., vorgetragen von Fabian Ostertag, bei Tee, Knabbereien und Kerzenschein.
Eintritt 9 Euro, Anmeldung erwünscht.

Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Tel. 56 52 12

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 01.03.2014, Helena Peltonen