• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •                  

Ausstellungen

Ruhe und Besinnlichkeit

Seit Mitte Januar stellt die Hamburger Malerin Marianne Wirth im Bürgerhaus Lokstedt aus. Ihre Eindrücke von einer Reise durch Vietnam und Kambodscha verarbeitete sie zu einer eindrucksvollen Serie von Portraits in verschiedenen Techniken.

Etwa 20 Gäste nutzten gleich die Eröffnung der Ausstellung zum intensiven Betrachten der Werke und zum Kennenlernen der Künstlerin.

Marianne Wirth malt und zeichnet seit vielen Jahren. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Pastell- und Acrylmalerei. Im Laufe der Zeit hat sie ein breites Spektrum an verschiedenen Techniken erschlossen, die sie in den Portraits umsetzt. Mit Kreide auf Kreidepapier und in warmen Pastelltönen verzaubert sie den Betrachter mit liebevollen Porträts und zum Teil in Anlehnung an bekannte Kunstwerke.

Im Bürgerhaus nun eine faszinierende Reise in Gesichtern, die in goldfarbenen Acryl in Wisch- und Tupftechnik und erhabenen ausgearbeiteten Konturen die Ruhe und Besinnlichkeit der fernöstlichen Kultur widerspiegeln.

Das Interesse an dem ägyptischen Pharaonenkult inspirierte sie zu ikonengleichen Bildnissen in den Farben des Wüstensandes. Gemalt in Acryl auf Textil und Holz erlebt man einen visionären Gang durch die Schatzkammer einer Pyramide.
Noch bis Anfang März 2014 können die Bilder nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Bürgerhaus besichtigt werden.

Fr. 17.01.2014

Bürgerhaus Lokstedt

Ausstellungseröffnung

Portraits in verschiedenen Techniken von Marianne Wirth. Eintritt frei.

Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Tel. 56 52 12

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 30.01.2014, Alfred Gassmann