• /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  • /
  •         

Bürgerhaus Lokstedt

Wintermarkt für das Kunsthandwerk

Am Samstag fand zum 28. Mal im Bürgerhaus der Wintermarkt für das Kunsthandwerk statt. Lokstedts traditionelle Verkaufsausstellung in weihnachtlicher Atmosphäre.

Von außen war das Bürgerhaus bereits prächtig geschmückt. Der Infokasten mit einer großen Schleife versehen und ein großes Plakat "Kunsthandwerk im Bürgerhaus Lokstedt" am Giebel des Hauses angebracht.

Über drei Etagen verteilten sich selbstgemachte Accessoires, Filzhausschuhe, siebbedruckte Kinderkleidung, Holzhandwerk, Schmuck, Marmeladen und Gelees, Weihnachtskarten, Seifen und Badeprodukte und vieles andere mehr.

Die meisten Aussteller kamen aus Lokstedt und präsentierten in heimischer Umgebung ihre Künste. Gesa Groß, 28, aus Feldhoopstücken näht supersüße Sachen für Babys. Sie hat selbst ein einjähriges Kind, für das sie näht. Nach und nach hat sich ein Hobby daraus entwickelt. Babyschlangen, Krabbeldecken, Kirschkernkissen, Kuschelelefanten Täschchen und Tücher. Zu hause hat sie eine große Auswahl schöner Stoffe und führt auch gerne Auftragsarbeiten aus - in ihrem Beruf als Pilotin braucht sie diese Entspannung als Ausgleich (gesa@wiesehahn.de).

Hilde Kück, aktiv im Lokstedter Forum, hat Ihre selbst gestrickten Hand- und Fingerpuppen ausgestellt. Ganz tolle Unikate zum Liebhaben, die man nie vergisst. Auch selbst gestrickt und doch ganz anders die schönen Handpuppen und Teddys von Hannelore Kalla. Wenn man sieht was die Beiden so alles wegstricken: alle Achtung! Echt fleißige und kreative Frauen.

Petra Zinkl, auch als Fotografin tätig, betreibt in der Ahornallee 20 ihren kleinen Laden "Garten & Sachen". Hier auf dem Wintermarkt präsentiert sie ihr Weihnachtssortiment: Adventskränze und Arrangements. Sehr schön der Tannenzapfenkranz.

Nicola Bernard wohnt in Eppendorf, ist aber Bei der Lutherbuche aufgewachsen. Sie präsentiert sehr geschmackvollen Modeschmuck. Stilsicher sind Ihre hochwertigen Perlen und Steine aufgezogen. Dabei haben die Ketten keinen Verschluss, werden einfach nur geknotet und sind vielseitig tragbar. Sie zeigte uns wie man sie kurz oder lang gebunden tragen kann - das war beeindruckend.

Zwei Freundinnen sind aus Marmstorf angereist, ihre Arbeiten aus Holz und Stoff sind ebenfalls alle selbstgemacht. Sehr schöne weihnachtliche Dekorationen bei denen die Engel und Weihnachtsmänner unvollständige Gesichter haben. "Das war früher so, wir arbeiten nach alten Mustern."

Für die Kinder war im oberen Stockwerk Perlen aufziehen sehr beliebt. Da werden wohl dieses Jahr etliche selbstgemachte Sterne die Lokstedter Tannenbäume schmücken. Betreut wurden die Kleinen von den beiden jungen Mädchen Martine Hora und Pia Böge. Was bestimmt keine leichte Aufgabe war, bei so vielen kleinen Künstlern dafür zu sorgen, dass die Perlen auf dem Tisch bleiben und nicht darunter landen.

Vor der Eingangstür führte ein Glasbläser mit lodernder Flamme vor, wie seine Kunstwerke entstehen.

Im Garten duftete es nach Grillwürsten. "Rindchens Weinkontor" bot Glühwein und eine Weinverkostung. Im ersten Stock wurden frische Waffeln zubereitet und in der Cafeteria unterstützte Jörg Fischlin, der Vorsitzende des Bürgerhauses, stets gut gelaunt, die Damen am Kuchenstand. Dort gab es natürlich selbst gebackenen Kuchen, am späten Nachmittag eine herzhafte Suppe und Quiche.

Damit auch wirklich alle Sinne an diesem stimmungsvollen Nachmittag angesprochen wurden, wurde auch für die musikalische Unterhaltung etwas geboten. Verschiedene Flötenspieler zeigten ihr Können und ab 17.00 Uhr spielte der mit Lokstedt verbundene sizialianische Gitarrist Santy Masciaró auf.

Es waren wieder viele Besucher gekommen, die sich mit Lokstedt verbunden fühlen. Hansjürgen Rhein, Mitbegründer des Bürgerhauses, konnte kaum einen Meter gehen und schon begann das nächste Gespräch. Das verwunderte keinen, denn er war fast 30 Jahre Vorsitzender des Bürgerhauses, mit dem Slogan „Aufeinander zugehen, einander treffen, gemeinsam etwas unternehmen".

Als wir die wirklich gelungene Veranstaltung verließen, war es bereits dunkel. Jetzt war es am Salzstand besonders schön, die Salzlampen strahlten ein so angenehmes Licht aus. Die Salzwärmkissen sahen aus, als ob sie irgendwie gut tun würden. Die Ausstellerin ist übrigens auf der Suche nach Räumlichkeiten in Lokstedt für einen Salzraum - das soll richtig gesund sein. Leider hatten wir keine Zeit mehr uns genauer zu erkundigen, die Kinder mussten ins Bett. Aber alle zwei Wochen ist der Salzstand auf dem Wochenmarkt in der Grelckstraße. Da werden wir dann noch mal nachfragen und eventuell darüber berichten.

www.handwerke-versand.de/Kunsthandwerkermarkt_Buergerhaus_Lokstedt

Wintermarkt für das Kunsthandwerk

Sa., 26.11.2011, 10.00 - 20.00 Uhr

Bürgerhaus Lokstedt

Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Tel.: 56 52 12
info@buergerhaus-lokstedt.de
www.buergerhaus-lokstedt.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 27.11.2011