• /
  •         
  • /
  •         

Shopping Trends

Weg vom Onlineshop

Einkaufen im Laden wird wieder populärer und manche Analysten behaupten bereits, das Online shopping stosse an seine Grenzen. Zudem zahlt zukünftig nicht mehr automatisch der Verkäufer die Rückgabekosten. Auch dies könnte zu einer Trendumkehr beitragen: Im Internet informieren und im Laden kaufen.

Auch wenn der Handel über das Internet weiter zunimmt - noch werden über 90 % aller Einkäufe ganz klassisch im Laden getätigt. Gerade Fachgeschäfte bieten noch immer einige Vorteile, die Kunden nicht nur zu schätzen wissen, sondern auch bereit sind, dafür einen kleinen Aufpreis zu zahlen. Um das Auffinden lokaler Geschäfte und ihrer Produkte zu erleichtern, hat das junge Unternehmen Locafox eine Suchmaschine entwickelt, die nicht nur die Läden, sondern auch ihr Sortiment mit einschließt.

Die Besonderheit von Locafox ist seine regionale Ausrichtung

Es ist gar nicht so einfach, Informationen über die Verfügbarkeit von Produkten auf dem lokalen Markt zu erhalten, wie das Team des Start-ups festgestellt hat. Bei der Suche über das Internet weisen zwar viele Treffer auf große Versandhändler, Auktionshäuser und Lieferdienste - Ladengeschäfte werden jedoch nur in Ausnahmefällen angezeigt. Locafox hat sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schließen und den Verbrauchern, nicht nur einen Überblick über die Geschäfte in einer Region zu geben, sondern auch gleichzeitig die Verfügbarkeit von Waren anzuzeigen. Mit der Suchmaschine soll es möglich sein:

  • Informationen über Produkte und deren Verfügbarkeit in Echtzeit abzurufen
  • Produkte online zu reservieren und anschließend abzuholen
  • Einkäufe online zu bezahlen
  • Artikel auf Wunsch über Same-Day-Delivery, innerhalb eines Tages, geliefert zu bekommen.

Das Konzept unterscheidet sich, wegen seiner Ausrichtung auf die Verknüpfung von Online-Geschäft und lokalen Läden, grundlegend von anderen Anbietern. Es macht sich die Tatsache zunutze, dass sich noch immer ein großer Teil der Käufer, erst einmal über das Internet informiert, anschließend aber den direkten Einkauf vorzieht. Zu den Vorteilen des direkten Einkaufs zählen für eine Mehrheit der persönliche Kontakt und die individuelle Beratung, aber auch die Möglichkeit, Produkte genauer betrachten und testen zu können. Dazu kommt noch die Tatsache, dass keine Verzögerung durch eine mitunter längere Lieferzeit eintritt.

Wer beispielsweise noch schnell ein Geschenk für einen besonderen Anlass sucht, gibt bei Locafox einfach Lokstedt, seine Postleitzahl und das Produkt in die Suchmaske ein und bekommt sämtliche Möglichkeiten, in seinem direkten Umkreis angezeigt. Neben der Webseite ist auch eine App für Smartphones geplant, die einen schnellen und komfortablen Zugriff erlaubt.

Das Konzept entspricht dem aktuellen Trend

Seit langem verzeichnet das Online-Shopping große Wachstumsraten, doch hohe Retourekosten, Paketdienste, die sich über Komplikationen bei der Anlieferung beschweren sowie die langsam aufkommende Debatte über die Umweltbelastung beim Lieferprozess, könnten dazu führen, dass der Trend im Onlinehandel zurückgeht (mehr Informationen hier).

Außerdem wächst das Interesse an lokalen Produkten und Geschäften wieder stetig an. Locafox liegt deshalb genau im Trend und hat das Potenzial, eine bestehende Lücke, in der Vernetzung von klassischen Ladengeschäften und dem Internet zu schließen. Aktuell befindet Locafox sich noch im Wachstumsprozess, daher muss Lokstedt sich noch ein wenig gedulden, bis die Suchmaschine auch hier funktioniert. Doch bei der Anzahl an Geschäften in ganz Deutschland, ist dies auch nicht weiter verwunderlich. So bald Locafox bekannter wird, werden sich Geschäfte von allein registrieren wollen und den erheblich Wachstumsprozess beschleunigen.

www.locafox.de
www.wiwo.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 22.05.2014, Alexandra Weiß