• /
  •         
  • /
  • /
  •         
  • /
  •         
  • /
  •                  

Weltladen im Bürgerhaus

Im Gespräch mit Sabine und Harald Mewis

Die Welt zu Gast im Bürgerhaus Lokstedt. So könnte man es sagen, denn der Weltladen brachte am vergangenen Donnerstag Wissen und Produkte aus der ganzen Welt ins Bürgerhaus im Rahmen der Fairen Woche.

Sabine und Harald Mewis erläuterten die Grundsätze des fairen Handels, dem das kleine aber - im tiefsten Sinne des Wortes - feine Geschäft aus Niendorf widmet.
 
Mit dem Kauf fairer Produkte, die den kleinbäuerlichen Produzenten in aller Welt existenzsichernde Löhne garantiert und darüber hinaus Prämien für Gemeinschaftsprojekte und Bio-Produkte zugänglich macht, kann jeder einen wichtigen Beitrag zur Gerechtigkeit in der Welt beitragen. Es geht nicht darum, den fernen Produzenten irgendetwas abzukaufen, sondern ihnen den Weg zur dauerhaften selbstbestimmten Basis für den Lebensunterhalt in Würde zu ebnen. Nachhaltig und sozialverträglich.

Auf allen Stufen des Handels herrscht volle Transparenz. Ob Kaffee, Säfte, Früchte oder Schokolade, die Qualität der Produkte ist hochwertig und – davon konnten sich die Gäste durch Probieren selbst überzeugen – sie schmecken!

Auch Lokstedter können in den Genuss fairer Produkte kommen: Nach dem Gottesdienst werden Produkte des Weltladens bei der Evangelischen Kirchengemeinde Lokstedt verkauft.

www.weltladen.de

Do. 26.09.2013, 19.30 Uhr

Bürgerhaus Lokstedt

Im Gespräch mit NGOs

Im Rahmen der Fairen Woche stellen Vertreter des Weltladens Niendorf das Konzept des fairen Handels vor und stehen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Sottorfallee 9, 22529 Hamburg
Tel. 56 52 12

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 07.10.2013, Helena Peltonen