Autoaufbrüche

Bewegungsmelder schlug Alarm

Beamte des Polizeikommissariates 23 haben im August in der Niendorfer Straße einen 27-jährigen Tunesier festgenommen. Dem mutmaßlichen Autoknacker wurde eine Bewegungsmelder zum Verhängnis. Unmittelbar zuvor hatte er bereits eine weiteres Fahrzeug aufgebrochen, bei ihm wurde Diebesgut gefunden.

Ein Anwohner der Niendorfer Straße wunderte sich als sich um kurz nach halb Elf seine Grundstücksbeleuchtung einschaltete. Wer kam ihn wohl so spät noch besuchen? Als er aus dem Fenster blickte, sah er eine dunkle Gestalt, die sich verdächtig seinem Carport näherte. Dann hörte er einen lauten Knall, daraufhin verständigte er die Polizei.

Aufgrund der präzisen Personenbeschreibung konnte die Polizei unweit des Tatortes einen 27-Jährigen antreffen und vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde ein iPhone gefunden, dass kurz zuvor aus dem Fahrzeuginneren eines Pkw entwendet wurde, welcher nur wenige Häuser weiter, ebenfalls in der der Niendorfer Straße, geparkt war.

Der Beschuldigte wurde dem Haftrichter zugeführt.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 10.10.2015