Suchmeldung

Frauenleiche im Willinkspark

Eine Spaziergängerin machte beim Ausführen ihres Hundes am frühen Freitagnachmittag eine schreckliche Entdeckung im Willinkspark. Die seit zwei Tagen vermisste 44-jährige Lokstedterin lag reglos am Boden.

Ein herbeigerufenen Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Vor zwei Tagen hatte sie, trotz schwerer Krankheit das Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen verlassen, ohne sich abzumelden.

Der derzeitige Stand der Ermittlungen spricht dafür, dass die Frau Selbstmord beging.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 30.08.2014