Tote Fische im Teich

Tankstellenraub

Klein, hager und bewaffnet

Am frühen Montagmorgen wurde die Jet Tankstelle in der Osterfeldstraße überfallen. Ein bislang unbekannter junger Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und zwang sie zur Herausgabe ihres Bargelds. Der Räuber konnte mit seiner Beute fliehen. Die Sofortfahndung blieb erfolglos.

Um Viertel vor drei betrat etwa 20-jährige Mann den Verkaufsraum der Jet Tankstelle in der Osterfeldstraße. Die Hände hatte er in seinem dunkelblauem Kapuzenpullover verborgen und verlangte im akzentfreiem Deutsch nach einer Stange Zigaretten.

Anstatt der Geldbörse zog der unmaskierte Täter dann aber eine schwarze Pistole heraus, bedrohte die 32-jährige Angestellte damit und verlangte das Bargeld. Die Beute betrug ganze 80 Euro.

Zu Fuß flüchtete der Räuber dann auf der Osterfeldstraße in Richtung Siemersplatz.

Die unverletzt gebliebene Kassiererin verständigte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte zu keiner Festnahme, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Vorläufige Täterbeschreibung:

  • 18 - 21 Jahre alt
  • kleine, hagere bis schlanke Statur, nur etwa 160 - 170 cm groß
  • westeuropäisches Erscheinungsbild, akzentfreies deutsch

Zur Tatzeit war der Täter bekleidet mit einem dunkelblauem Kapuzenpullover (rote, weiß hinterlegte Schrift), dunkler Hose und schwarz-weißen Sportschuhen.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel.: 428 65 67 89.

www.presseportal.de

11.09.2014 - Polizei veröffentlicht Bilder aus der Überwachungskamera zur Öffentlichkeistfahndung: www.presseportal.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 07.08.2014