Einbrüche

Mit prall gefüllten Taschen

Ein aufmerksamer Hundebesitzers half der Polizei am späten Sonntagabend zwei Einbrecher festzunehmen. Kurz zuvor waren die beiden Polen durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus am Lokstedter Steindamm eingestiegen.

Ein Anwohner ging kurz vor Mitternacht noch einmal mit seinem Hund Gassi. Am Lokstedter Steindamm hörte er verdächtige Geräusche aus einem Einfamilienhaus. Er blieb kurz stehen, ließ seinen Hund sein Geschäft verrichten und sah gleich darauf zwei Männer, die sich mit mit prall gefüllten Taschen davon machten.

Der Zeuge ging direkt zur Polizeiwache in der Troplowitzstraße und schilderte dort seine Beobachtungen.

Drei Funkstreifenwagen fuhren direkt zum Einsatzort. Die beiden Tatverdächtigen, zwei Polen im Alter von 33 und 39 Jahren, waren mit ihren schweren Taschen noch nicht weit gekommen. In der Gärtnerstraße wurden sie verhaftet. In den Taschen fanden die Polizisten Diebesgut, das aus dem leer stehenden Haus stammen dürfte. Am Tatort wurde ein geöffnetes Fenster festgestellt, durch das die Einbrecher vermutlich ins Haus gelangt sind.

Die Ermittlungen dauern an.

www.presseportal.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 21.05.2014