Einbruchdiebstahl

In crimine flagranti

Schon in Niendorf war den Zivilfahndern der graue Peugeot aufgefallen, der im Bereich Niendorf und Lokstedt durch mehrere kleine Straßen bewegt wurde. Schließlich verübten die beiden dreisten Einbrecher vor den Augen der Polizisten einen Wohnungseinbruch.

Am Samstag gegen 19.15 Uhr wurde der Wagen schließlich in der Kollaustraße abgestellt, die beiden Männer verließen das Fahrzeug. Während der 32-jährige Bosnier in der Nähe des Autos stehen blieb, überquerte der 36-jährige Kroate die Straße und ging in Richtung der dortigen Mehrfamilienhäuser. Als er kurze Zeit später zurück kehrte, hatte er einen Schmuckkasten und eine Umhängetasche bei sich, die er dem Bosnier zeigte.

Das war der richtige Zeitpunkt zum Zugriff. Die Fahnder überprüften die Personalien und durchsuchten das Fahrzeug. Dort fanden die Beamten diverses Einbruchwerkzeug (Schraubendreher, Kuhfuß, mehrere Handschuhe) und mutmaßliches Diebesgut.

Noch während der Überprüfung hatten weitere, durch die Fahnder herbeigerufene, Polizeibeamte einen Einbruchtatort in einem Mehrfamilienhaus in der Kollaustraße entdeckt. Dort waren die Umhängetasche und der Schmuckkasten gestohlen worden.

Die beiden Einbrecher wurden vorläufig festgenommen. Kriminalbeamte des Dauerdienstes führten die beiden Beschuldigten einem Haftrichter zu.

www.presseportal.de

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 25.02.2013