Helikopterfahndung

Green Thunder über Lokstedt

In der Nacht zu Dienstag (13.02.2018) fand so mancher Lokstedter keinen Schlaf. Stundenlang kreiste ein Suchhubschrauber über den Stadtteilen Eppendorf, Lokstedt und Niendorf. Mit Wärmebildkameras suchte die Polizei nach einer Patientin, die aus der geschlossenen Psychiatrie des UKE getürmt war.

Es wollte schier kein Ende nehmen und manch einer fühlte sich an den Film „Das fliegende Auge“ aus dem Jahre 1983 erinnert: Über der smogverseuchten Stadt kreist der Hubschrauber "Blue Thunder“ um von der Luft aus für Ordnung in der Stadt zu sorgen.

Und wer sich die Zeit nahm, etwas genauer hinzusehen, bemerkte am Hubschrauber abwechselnd rotes und grünes Licht. Doch das waren nicht die lasergesteuerten Bordkanonen wie im Film. Mit einer am Helikopter angebrachten Wärmebildkamera suchten die Beamten nach der aus der Psychiatrie entlaufenen Frau. Allerdings blieb der Einsatz, an dem auch mehrere Streifenwagen beteiligt waren, erfolglos.

Am Dienstagvormittag wurde die Frau dann doch noch gefunden und zurück in die geschlossene Abteilung nach Eppendorf gebracht.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online 25.02.2018